Denkmalschutzverein Wiener Neustadt

Abriss eines Teiles der Stadtmauer [1]

Geschrieben von webmaster am 17.11.2017, 08:53 Uhr

Über den Abriss eines Teiles der Stadtmauer herrscht große Aufregung

Über den Abriss eines Teiles der Stadtmauer herrscht große Aufregung. In einem Telefonat mit dem zuständigen Baudirektor DI Manfred Korzil erhielten wir folgende Aussage:

Die Stadtmauer wurde in diesem Teil im Krieg durch eine Fliegerbombe beschädigt und nach dem Krieg mit dem vorhandenen nur zum Teil historischen Material wiederhergestellt. Wie man an den Bildern unter dem obigen Reiter “Fotogalerie” deutlich erkennen kann, wurde dieser Teil zwar Richtung Kasematten bündig ausgeführt, war in Richtung Hotel Corvinus aber erkennbar zurückgesetzt. Die Mauer hat an dieser Stelle eine Stärke von geschätzten 40 bis 50 cm.

Dieser Teil der Mauer wurde nun abgetragen. Die Begründung liegt in einer festgestellten Instabilität, die auch vom Landeskonservator des Bundesdenkmalamtes festgestellt wurde, der darufhin diese durchaus radikale Maßnahme freigegeben hat.

Wie geht es jetzt mit der Stadtmauer weiter? Die Mauer wird im Zuge der Arbeiten an den Kasematten unter Verwendung historischen Materials wiederhergestellt und eine Promenade entlangführen, die diesen Bereich sicherlich aufwerten wird.

Die zum Teil recht hitzig geführte Diskussion in den sozialen Medien zeigt uns, wie sehr die Denkmäler Wiener Neustadts die Menschen in der Stadt beschäftigen. Eine offenere Kommunikation und schnellere Information mit und für die Bürger der Stadt ist nötig und der städtischen Politik und Verwaltung ins Stammbuch geschrieben.

C. Hoffmann  Präsident




Links
  1. http://denkmalschutz-wn.at/index.php?module=News&func=display&sid=83