Spinnerin am Kreuz

Adresse

Spinnerin am Kreuz
Walther v.d. Vogelweide Park
2700 Wiener Neustadt
Niederösterreich
Austria

Beschreibung:

Die 21 m hohe, reich verzierte Steinsäule, die nicht zu unrecht als „schönste gotische Wegsäule“ bezeichnet wird, wird mit der Neuberger Länderteilung in Verbindung gebracht und stammt aus dem letzten Viertel des 14. Jahrhunderts.

Die an der Säule vorhandenen Wappen gehören mit ziemlicher Sicherheit dem Stifter der Säule Wolfhart von Schwarzensee, dem Wiener Neustädter Stadtrichter und späteren Bürgermeister der Dank seines Reichtums und seiner Macht den herzoglichen Baumeister Michael Knab gewinnen konnte diese Wegsäule zu schaffen.

Die Säule ist reich an figuralem Schmuck: Heiligenstatuen, Reliefs mit Darstellungen der Leidensgeschichte Christi, Prophetenbüsten, Statuen der Apostel, Wappen und Porträtbüsten des Stifter- und des Künstlerehepaares und schließlich im oberen Teil der Säule eine Figurengruppe, die als Marienkrönung gedeutet wird.

Die „Spinnerin am Kreuz“, dieser Name bürgerte sich erst vor dreihundert Jahren für das bis dahin das „stainen creuz“ genannte Denkmal ein. Der ursprüngliche Standort war die unmittelbare Nähe der alten Hinrichtungsstätte der Stadt.

 



Export: vCard | kml

zurück Zurück zur Übersicht

Karte



zurück Zurück zur Übersicht

Powered by ModuleStudio 0.4.10